Kontakt
Hautchirurgie in Wilhelmshaven, Atherome, Narbenkorrektur, Basaliome, …

Hautkrebs Wilhelmshaven

In unserer Praxis umfasst die Tumorchirurgie die Diagnostik, Behandlung und Nachsorge von ästhetisch störenden oder krankhaften Hautveränderungen im Bereich der Gesichts- und Kopfhaut. Tumoren sind Gewebeveränderungen in einem Gewebe oder Organ. Der Begriff Tumor ist demnach sehr ungenau. Generell können diese gut- und bösartig sein.

  • Muttermale und Leberflecke: Muttermale sind von Geburt an vorhanden, Leberflecke entstehen im Laufe des Lebens und bevorzugt an Körperstellen, die intensiver Sonnenbestrahlung ausgesetzt waren. Da beide Hautveränderungen in der Regel gutartig sind, erfolgt eine Entfernung oft aus rein ästhetischen Gründen. Die Entfernung ist jedoch medizinisch angezeigt, wenn plötzlich Wachstum, eine Formveränderung oder eine Entzündung auftritt.
  • Basaliome (weißer Hautkrebs) sind die am häufigsten vorkommende Form maligner Hauttumoren. Sie sind zwar bösartig, bilden aber dennoch nur selten Metastasen. Durch eine chirurgische Entfernung mit kleinem Sicherheitsabstand sind Basaliome gut behandelbar.
  • Karzinome gehen von den Zellen im Deckgewebe der Haut oder Schleimhaut aus. An der Mundschleimhaut wachsen sie sehr schnell, bei frühzeitiger Erkennung und Entfernung sind die Heilungschancen jedoch gut.
  • Maligne Melanome (schwarzer Hautkrebs) sind die aggressivsten Hauttumoren. Auch hier sind jedoch die Heilungschancen bei frühzeitiger Diagnose gut.

Bei allen Hautveränderungen sind Vor- und Nachsorgeuntersuchungen in genau abgestimmten Zeitabständen äußerst wichtig.

Sie haben Fragen dazu? Wir sind gern für Sie da. Vereinbaren Sie einen Termin.